Zahl des Monats

In dieser Rubrik wird jeden Monat eine Zahl vorgestellt, die die Daten des Fachkräftebaromters aufgreift und fortschreibt.

Juni 2017

Kita-Teams werden immer größer

22% der Kita-Teams bestanden 2016 aus 15 Beschäftigten und mehr. Zwischen 2007 und 2016 ist der Anteil der kleinen Kitas mit bis zu sieben Fachkräften von 60 auf 38% gesunken. Dafür haben die mittleren und großen Einrichtungen mit einer Teamstärke von sieben bis 14 Personen bzw. 15 Personen und mehr stark zugenommen. Die durchschnittliche Anzahl der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist im gleichen Zeitraum von 7,5 auf 10,4 gestiegen. Die Ausbaupolitik der vergangenen Dekade hat somit zu einem beachtlichen Größenwachstum der Einrichtungen geführt.

Zahl des Monats: Archiv

2017

11,2 Jahre

Betrug im Jahr 2014 laut Mikrozensus die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit bei den Erwerbstätigen in der Frühen Bildung. Trotz des enormen Personalausbaus entspricht sie damit in etwa dem Gesamtdurchschnitt auf dem Arbeitsmarkt. Die hohe Zahl an Neueinstellungen wird durch einen Stamm langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgeglichen: Ein knappes Viertel arbeitet 20 Jahre und länger in derselben Kita. Übertroffen werden sie nur von den Lehrkräften in der Primarstufe, die zu fast einem Drittel mehr als 20 Jahre im Schuldienst tätig sind. In den „übrigen Sozialen Berufen“ verbleiben die Beschäftigten im Durchschnitt 8,5 Jahre in einer Einrichtung. In der Altenpflege sind es sogar nur 7,2 Jahre. Mögliche Gründe für eine lange Betriebszugehörigkeit sind eine hohe Arbeitsplatzsicherheit und Zufriedenheit, aber auch fehlende Alternativen.

Grafik (PNG)
Grafik (PDF)
Zur Meldung

43.470

Personen haben im Jahr 2016 Kinder in Tagespflege betreut. Nach einer längeren Wachstumsperiode von 2006 bis 2014 ist die Anzahl der Tagesmütter und -väter das zweite Jahr in Folge rückläufig. Prozentual fällt die Abnahme der Tagespflegepersonen allerdings mit 1% im Jahr 2016 und 2% im Vorjahr moderat aus. Der Rückgang ist bundesweit zu beobachten: Seit 2014 ist die Anzahl der Tagespflegepersonen in allen Ländern außer Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt zurückgegangen.

Grafik (PNG)
Grafik (PDF)
Zur Meldung

2.365

Personen haben 2015 ein Bachelor-Studium der Kindheitspädagogik abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl um rund 17% erhöht, im Vergleich zu 2007 beträgt sie etwa das 21-Fache. Insgesamt haben in Deutschland seit der Einführung früh- bzw. kindheitspädagogischer Bachelor-Studiengänge mehr als 10.000 Personen ein solches Studium absolviert. Das Wachstum der Anfängerinnen- und Anfängerzahlen verlangsamt sich jedoch: Im Vergleich zum Vorjahr begannen 2014 noch 2% mehr Personen ein früh- bzw. kindheitspädagogisches Studium. 2015 waren es lediglich 0,4% mehr als 2014. Diese Entwicklung lässt erwarten, dass der Zuwachs an Absolventinnen und Absolventen in den nächsten Jahren ebenfalls geringer ausfallen wird.

Grafik (PNG)
Grafik (PDF)
Zur Meldung